KLR - Konferenz der Lehrstuhlinhaber für Radiologie e.V.

Die Konferenz der Lehrstuhlinhaber für Radiologie e.V. (KLR) wurde im Jahr 1994 zur Wahrnehmung der Interessen der Diagnostischen und Interventionellen Radiologie in Forschung, Lehre und Krankenversorgung im Bereich der Medizin, insbesondere an den Abteilungen für Radiologische Diagnostik der Universitätskliniken gegründet. Die Ziele des Vereins werden u.a. durch gemeinsamen Informations- und Gedankenaustausch, die Entwicklung von Konzepten und Strategien zur Förderung und Weiterentwicklung der Radiologie, insbesondere in medizinisch-fachlicher, wissenschaftlicher, ökonomischer, organisatorisch-struktureller und rechtlicher Hinsicht verwirklicht.

Die Mitgliedschaft ist ordentlichen Universitätsprofessoren für das Fach Diagnostische Radiologie (Lehrstuhlinhaber) vorbehalten. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Vorsitzenden der KLR Frau Professor Gabriele Krombach (Universitätsklinikum Giessen, ) oder bei der DRG-Geschäftsstelle (Frau Sabine Schlender).