Leitbild

Präambel
Die Deutsche Röntgengesellschaft steht mit ihren Mitgliedern für eine qualitätsgesicherte, wissenschaftlich fundierte Anwendung aller bildgebenden Verfahren auch unter besonderer Berücksichtigung des Strahlenschutzes. Röntgendiagnostik, Computertomographie, Magnetresonanztomographie, PET-CT, Sonographie und therapeutische Interventionen sind integraler Bestandteil der Patientenversorgung. Ihr gezielter Einsatz ermöglicht ein schnelles Auffinden von Krankheiten, eine präzise Diagnose und in Abstimmung mit anderen medizinischen Fächern die bestmögliche medizinische Behandlung der Patientinnen und Patienten.

Lehre
Gute studentische Lehre sowie praktische und wissenschaftliche Ausbildung sind Garanten für einen qualifizierten ärztlichen Nachwuchs. Die DRG unterstützt alle Maßnahmen zur weiteren Verbesserung der Lehre und fördert die aktive Teilnahme der Studierenden an den von Arbeitsgemeinschaften und der Akademie der DRG organisierten Weiterbildungsveranstaltungen und Kongressen.

Wissenschaft
Die DRG unterstützt Forschung und Innovation auf allen Gebieten der bildgebenden Diagnostik und Therapie. Forschung in der Radiologie widmet sich sowohl der verbesserten und frühzeitigen Diagnose von Krankheiten wie auch den Untersuchungs-Methoden. Sie basiert auf den Regeln guter wissenschaftlicher Praxis, den ethischen Normen und gesetzlichen Regelungen

Assistenzberufe
Als wissenschaftliche Fachgesellschaft arbeitet die DRG kollegial mit den Gesellschaften der medizinisch radiologischen Assistenzberufe zusammen und setzt sich gemeinsam mit diesen für eine qualifizierte Patientenversorgung  sowie kontinuierliche Aus- und Fortbildung ein.

Fort- und Weiterbildung
Die DRG und ihre Akademie fördern die radiologische Fort- und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Sie unterstützen die Mitglieder in der Weiterbildung und der Fortbildung durch die Vermittlung des jeweils aktuellen Kenntnisstandes auf dem Gebiet der Diagnostik und bildgesteuerten Therapie

Ärztliche Tätigkeit
Die Überprüfung der Indikation, die Durchführung, Auswertung und Befundung bildgebender Untersuchungen und der Einsatz therapeutischer radiologischer Maßnahmen sind untrennbar miteinander verbunden und bilden den Kern der ärztlichen Tätigkeit von Radiologinnen und Radiologen. Ihr fachspezifisches Wissen und ihr ärztliches Handeln stehen im Dienst einer umfassenden patientennahen medizinischen Versorgung.