Für das Studium der Humanmedizin in Deutschland

Curriculum Radiologie

Die Deutsche Röntgengesellschaft hat ein Curriculum Radiologie erarbeitet - als Richtlinie und Leitfaden für das Studium der Humanmedizin in Deutschland. Damit setzt die DRG ein Zeichen in Richtung des Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalogs Medizin (NKLM).

Den NKLM haben der Medizinische Fakultätentag (MFT) und die Gesellschaft für Medizinische Ausbildung nach den Beschlüssen des Wissenschaftsrats und dem Hochschulausschuss der Kultusministerkonferenz aus den Jahren Prof. Birgit Ertl-WagnerProf. Birgit Ertl-Wagner2008 und 2009, die nach Qualitätsverbesserung von Lehre und Studium sowie einem Fachqualifikationsrahmen des Medizinstudiums fragten, begonnen und am 4. Juni 2015 verabschiedet.

Die DRG wirkte an der Umarbeitung des NKLM in Zusammenarbeit mit weiteren medizinischen Gesellschaften intensiv mit, leitende Funktion bei der Kommentierung hatte Dr. Patrick Stumpp (Leipzig) inne. Nicht alle Kommentierungen konnten Einzug finden in den NKLM, weshalb unter anderem die nicht vorhandenene Flexibilität des Katalogs dazu führte, dass die DRG ein eigenes Curriculum für die Radiologie erstellt hat. Hauptverantwortliche Leiterin der Arbeitsgruppe um das Curriculum ist Prof. Birgit Ertl-Wagner (München).

Das Curriculum wird allen Lehrbeauftragten sowie Chefärztinnen und Chefärzten an den medizinischen Fakultäten sowie weiteren medizinischen Verbänden zugeleitet. Es ist ein offenes, lebendes Papier, das regelmäßig Ergänzung oder Veränderung erfahren darf. Wir freuen uns auf Anregungen und nehmen diese gerne entgegen.

Das Curriculum können Sie hier herunterladen

WEITERE DOKUMENTE

Der Nationale Kompetenzbasierte Lernzielkatalog Medizin (und Zahnmedizin)