Zertifizierung als Gefäßzentrum

Lassen Sie Ihre Klinik / Institution als Gefäßzentrum zertifizieren

Die Zertifizierung erfolgt in Abstimmung mit der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie (DGG) und der Deutschen Gesellschaft für Angiologie (DGA).

Den Antrag zur Zertifizierung zum Gefäßzentrum können Sie schriftlich per Fax (030-2800 4399), per Email (sekretariat [at] gefaesschirurgie.de) oder auch telefonisch bei der Privaten Akademie der DGG  unter der Rufnummer 030-2800 4390 anfordern.

DRG-Beratung: Sollten Sie bei der Zusammenstellung des Zertifizierungsantrages fachlich Rückfragen haben, können Sie folgende Mitglieder der DRG-Gefäßzentren-Zertifizierungsgruppe telefonisch kontaktieren, die Ihnen gern beratend zur Seite stehen:

Prof. Dr. med. Walter Gross-Fengels (Hamburg, Tel.: 040-18 18 86 20 01)
Prof. Dr. med. Peter Huppert (Darmstadt, Tel.: 06151-107 6751)
Prof. Dr. med. Peter Landwehr (Hannover, Tel.: 0511-289 2262)
Prof. Dr. med. Peter Reimer (Karlsruhe, Tel.: 0721-974 1901)
Prof. Dr. med. Dierk Vorwerk (Ingolstadt, Tel.: 08 41-880 28 00)

Wir stellen Ihnen ferner eine Muster-Geschäftsordnung für "Interdisziplinäre Gefäßzentren" zur individuellen Nutzung und Anpassung zur Verfügung.

Zertifizierungskosten: Die Gebühren für eine erfolgreiche Zertifizierung bzw. Re-Zertifizierung durch die Deutsche Röntgengesellschaft betragen jeweils 3500,00 € zuzüglich MwSt.